Simone Schad-Smith

Ich bin Sozialwissenschaftlerin, Anfang vierzig und arbeite seit 2004 als Studienleiterin für gesellschaftspolitische Jugendbildung an der Evangelischen Akademie Loccum.

 

Hier organisiere ich Tagungen für Oberstufenschüler/innen und andere interessierte Jugendliche. In meinen Tagungen geht es um globale Herausforderungen wie Frieden und Sicherheit, eine gerechte Gestaltung von Wirtschaft, den Klimawandel und den Schutz unserer Lebensgrundlagen. Viele der tagesaktuellen Themen, die im Zentrum meiner Arbeit stehen, sind von außen betrachtet oft schwer zu durchdringen. Was hat die Eurokrise verursacht? Wie kam es zum Krieg in Syrien und welche Konfliktakteure sind beteiligt? Welche Veränderungen wird der Klimawandel mit sich bringen? Wie kann die Energiewende gelingen? Die Schülertagungen sollen hinter die Kulissen schauen und dabei unterstützen, komplexe Themen besser verständlich zu machen.

 

Mein ehrenamtliches Engagement in der evangelischen Schülerarbeit hat mich sehr geprägt. Es ist meine feste Überzeugung, dass die Kirche sich aktiv in Gesellschaft und Politik einbringen sollte. Das gilt natürlich auch für uns selbst: Wir sollten es nicht anderen überlassen, die Zukunft der Welt  zu gestalten. Kritische Köpfe und Mut, sich einzumischen sind gefragt!